Blumen Köln

Friedhof Melaten

Ein Symbol der Ruhe, Besinnung, Erinnerung und gleichzeitig der Brücke zwischen Tod und Leben, das ist der Friedhof Melaten in Köln. In liebevoller Arbeit kümmert sich der Förderverein darum, dass die alten Bauwerke zeitgenössischer Friedhofskunst erhalten bleiben.

Der „Freundeskreis Melaten“ hat sich dem Erhalt des historischen Gesamtkunstwerkes verschrieben. Und dafür gibt es einiges zu tun. Der Friedhof Melaten in Köln wird in diesem Jahr am 29. Juni bereits 200 Jahre alt. Dennoch ist der Friedhof kein Ort des Todes, er wirkt äußerst lebendig und ist ein Teil der Kölner Geschichte. Nicht zuletzt hauchen versierte Landschaftsgärtner den zahlreichen Pflanzen und Blumen auf dem Kölner Friedhof Melaten Leben ein.

Wer das Grab seiner Angehörigen aus gesundheitlichen oder Altersgründen nicht mehr selbst pflegen kann, dem helfen die Mitarbeiter von Grün an Melaten in Zusammenarbeit mit „es grünt so grün“ in Köln, damit das Grab des Verstorbenen auf dem Friedhof Melaten immer gepflegt und ordentlich aussieht. Auch wenn Angehörige verzogen sind und sich nicht mehr um die Gräber kümmern können, bieten die versierten Spezialisten einen Rundumservice, der sich sehen lassen kann.

So können die Hinterbliebenen in aller Ruhe die Arbeiten in die versierten Hände der Grabpflege Spezialisten legen, damit der Friedhof Melaten in Köln auch weiterhin kein Ort des Todes, sondern gleichzeitig eine Stätte des Lebens, des Gedeihens der Pflanzen und der Erinnerung bleibt.

Share Button



Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden händisch überprüft!!